Hauptseite

Aus Rodaun Heritage Project - WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das "Rodaun Heritage Project"

Ziel des "Rodaun Heritage Project" ist es das alltägliche Leben zum Ende des 19., im 20. und zum Beginn des 21. Jahrhundert in Rodaun mit Hilfe von Zeitzeugeninterviews zu dokumentieren. Veränderungen und Entwicklungen im sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Kontext sollen so anhand persönlicher Biografien sichtbar gemacht werden.

Die Liesingerstraße im Jahr 1925 (heute Ketzergasse, etwa auf der Höhe des Hauses 419)

Rodaun Wiki Bereiche

- Personen

- Organisationen und Institutionen

- Straßen, Orte und Plätze

- Betriebe und Geschäfte

- Ereignisse

- Kalender

Die Ketzergasse im Dezember 1983 auf der Höhe des Hauses 346.

Die Methode

Mit Hilfe von transkribierten Videointerviews (oral history) werden Personen, Orte und Ereignisse in Relation gebracht, einem Faktencheck unterzogen und in diesem Rodaun-Wiki dargestellt. Besonderes Augenmerk wird auf Kindheits- und Jugenderinnerungen und die NS-Zeit der Zeitzeugen gelegt.

Sicherung von Fotos, Dokumenten, Film und Videomaterial

Im Zuge der Zeitzeugengespräche sollen, sofern vorhanden, Dokumente, Fotos, Film- und Videomaterial digital gesichert und online zugänglich gemacht werden. Jede Interessierte oder Interessierter ist eingeladen dieses Wiki mit persönlichen Erinnerungen zu ergänzen.

Gesucht werden darüber hinaus ganz allgemein dokumentarische Foto- und Filmaufnahmen, aber etwa auch Flugblätter oder Plakate Rodauner Veranstaltungen. Bitte kontaktieren sie diesbezüglich Marcus Marschalek, Ketzergasse 423, 1230 Wien. Telefon: +43 676 4012200, Email: marschalek.marcus@gmail.com

Das Projekt wird von Rodaun aktiv durchgeführt. Projektteam: Marcus Marschalek, Margarete Jelinek, Hannes Radl, Walther Fitz